Neurosensorik

Hauptziele der Forschungsarbeiten im Themenfeld Neurosensorik sind es, neuronale Korrelate von psychoakustisch messbaren Leistungen des menschlichen Gehörs zu identifizieren und neuartige diagnostische Werkzeuge zu entwickeln.
Dabei soll Wissen darüber gewonnen werden, wie das Gehör insgesamt die von den Ohren aufgenommenen mechanischen Schwingungen zu einem Perzept transformiert.
Aktuell bearbeitete Themen sind Cochlea-Mechanik, Lautheitswahrnehmung, Tonhöhenwahrnehmung, Amplituden- und Frequenzmodulation und Lokalisation von Schall.
Die Arbeitsgebiete auf klinischer Seite betreffen Diagnostik und Therapie von akuten und chronischen Hörstörungen, Schwindel und Tinnitus.