Presseportal

Deutscher Zukunftspreis 2012 geht an Hörforscher-Team

am .

Oldenburg. Der Deutsche Zukunftspreis 2012 geht an das Hörforscher-Team um den Oldenburger Physiker und Mediziner Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier: Heute Abend überreichte Bundespräsident Joachim Gauck in einer vom ZDF übertragenen Gala den Preis an Kollmeier, Prof. Dr. Volker Hohmann (beide Universität Oldenburg, Exzellenzcluster „Hearing4all") und Dr. Torsten Niederdränk (Siemens AG).

Ermittlungsprofi Edgar Auris recherchiert im Auditory Valley

am .

Unmittelbar vor der Entscheidung des Deutschen Zukunftspreises am 28. November veröffentlicht das Auditory Valley eine weitere Folge der kostenlosen Hörspielserie um das Ermittlerduo Edgar Auris und Udo Jörgensen. In dem zweiten Fall geht es um den sogenannten Huggins-Pitch, ein akustisches Phänomen, bei dem das Hören mit zwei Ohren eine wichtige Rolle spielt.

Warum hat der Mensch zwei Ohren? Podcastserie rund um die Nominierung zum Deutschen Zukunftspreis 2012

am .

<21. November 2012> Ein Team des Auditory Valleys ist für den renommierten Deutschen Zukunftspreis 2012 aufgrund ihrer Arbeiten zum binauralen (beidohrigen) Hören und der Entwicklung von binauralen Hörgeräten nominiert worden. Die Podcastserie „Die unerhörten Fälle des Edgar Auris“ macht die spektakulären Effekte des beidohrigen Hörens jetzt für die Öffentlichkeit erlebbar.

Preisträger des Wettbewerbs "Hören – Erleben – Fühlen" steht fest

am .

<14. November 2012> Der Wettbewerb „Hören – Erleben – Fühlen" regte Jung und Alt an, über den Hörsinn nachzudenken und spannende Geschichten über außergewöhnliche und alltägliche Hörerlebnisse zu schreiben // Die Gewinnerin begleitet das für den Deutschen Zukunftspreis nominierte Hörforscher-Team auf der offiziellen Preisverleihung des Deutschen Zukunftspreises

Die Preisträgerin Julia Schomaker ist erst 15 Jahre alt, und trotzdem hat das Thema Hören ihr Leben bereits entscheidend beeinflusst: Sie wurde taub geboren. Bereits in ihrer Kindheit erhielt sie ein sogenanntes Cochlea-Implantat, mit dem sie hören und sprechen lernen konnte und sich, wie sie selbst sagt „zu einem ganz normalen Mädchen, das auf dem Lande lebt, gerne Sport macht und viel liest" entwickelte.